Job hinschmeißen, um Peshtemals zu verkaufen

Aktualisiert: Jan 24

So einige haben mich für verrückt erklärt als ich Ihnen erzählt habe, dass ich nicht mehr meinen nine to five Job nachgehe (na ja so nine to five war er gar nicht eher nine to nine), sondern nun ein Business mit Decken und Tüchern starten möchte.

Stimmen wie "aber das ist doch unsicher" oder "was machst du, wenn es nicht klappt" waren die Reaktionen. Es gab aber auch positive Stimmen, die mich ermutigt haben meinen Weg zu gehen.


Man hört immer wieder mal, dass sich ein Freund oder dessen Freund oder die Schwester oder die Nachbarin etc. beruflich gerne umorientieren bzw. sich selbständig machen würde, wenn doch nur nicht der Feind die Angst da wäre. Doch hat es immer was mit Angst bzw. Mut zu tun seine Träume zu verwirklichen? Ist der so wohlbekannte Spruch "just do it" so einfach umsetzbar wie er über die Lippen geht? Ich kann diese Frage ehrlich gesagt nicht beantworten. Ich denke es kommt wirklich darauf an, was man vorhat und wie sehr man dafür brennt.

Beim Thema Selbständigkeit und Gründung hatte ich anfangs auch Ängste und Selbstzweifel. So sehr ich auch von meiner Idee begeistert war und erst recht von meinem Produkt, gab es da doch irgendwo eine Ecke im Magen, die sich flau angefühlt hat. Man investiert sein Erspartes oder nimmt sogar einen Kredit auf und wer verspricht einen, dass das Geld wieder reinkommt? Was tut man wenn es nicht läuft? Ich habe mich natürlich mit all den Fragen gründlich auseinandergesetzt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich einen Kompromiss eingehe und erstmal mit einem kleinen Sortiment starte. Hatte ich erstmal diese Entscheidung gefällt, war es dann eigentlich nicht mehr schwer Türkissimo auf die Beine zu stellen. Es gab immer mal wieder einen Downer oder eine Demotivation, aber irgendwie habe ich mich wieder aufgerappelt. Ich muss dazu sagen, dass ich eine tolle Familie habe, die mich in meinem Vorhaben unterstützt und stärkt.


Seelischer Support und starke Nerven sind wichtig


Wichtige Menschen in meinem Leben sprechen mir gut zu und bestärken mich in meinen Ideen und Umsetzungen. Ich denke dies ist ein großer Faktor, der für eine Gründung zwar nicht ausschlaggebend, aber relevant ist. Mir zumindest hat es bei meinem Weg sehr geholfen. Mir ist bewusst, dass es Zeit in Anspruch nehmen wird, bis Türkissimo laufen wird, ein Business ist nicht von heute auf morgen aufgebaut. Aber mein Mann macht mir jeden Tag aufs neue Mut und somit schöpfe ich immer wieder neue Ideen für Türkissimo. Man darf sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen, wenn es an etwas Zeit bedarf oder, wenn mal etwas schief geht. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, da muss ich beim Tippen selber lachen, da ich schon oft panisch da stand und nicht wusste, ob ich es schaffe weiterzumachen. Diese Kraft habe ich aber dann doch immer wieder aufbringen können, da ich das was ich tue gerne tue und ich glaube das ist der ausschlaggebende Punkt. In allem was wir tun. Machen wir es gerne, machen wir es gut.

Also solltest du auch gerade überlegen dich selbständig zu machen oder dich umzuorientieren, dann geh' in dich und überlege wie sehr du es möchtest und wieviel du bereit bist an Kraft und Zeit dafür aufzubringen. Und stelle dir die Frage, ob du die Geduld hast etwas aufzubauen, auch wenn die Gefahr besteht, dass es anfangs nicht läuft.